Je älter man wird, desto mehr möchte man bei notwendigen Fahrten unabhängig vom „Eltern-Taxi“ und den „Öffis“ sein. So war es zumindest bei mir, als ich mich dazu entschied, den Führerschein zu machen. In der Vorbereitung darauf fragte ich mich: Welche App eignet sich am besten, um für die Theorieprüfung zu lernen?  

Johannes aus Künzelsau

Johannes aus Künzelsau (Baden-Württemberg) testete Führerschein-Apps.

Untersuchungsmethode

Ich habe sechs kostenpflichtige und sechs kostenlose Führerschein-Apps untersucht, jede davon in der Apple- und der Android-Version. Um zu prüfen, welche die beste Führerschein-App ist, habe ich einen umfangreichen Testbogen mit 42 Prüfpunkten erstellt, die sich drei Kategorien zuordnen lassen (Gewichtung in Klammern): 

  • App-Oberfläche (18 %): Zuerst bewertete ich die Struktur der Apps, da es wichtig ist, wie gut sich der/die User:in zurechtfindet und wie leicht die App zu bedienen ist. Beim Design war mir nicht nur wichtig, dass die Oberfläche optisch ansprechend ist, sondern dass die Designelemente auch in direktem Zusammenhang mit der Funktionalität stehen. 
  • Inhalt und Funktionen (56 %): Wichtig war mir vor allem das Angebot an vorhandenen Lerntools. Zusätzlich prüfte ich, ob mehrere Führerscheinklassen enthalten sind und die Fragen in der App aus dem offiziellen Fragenkatalog von TÜV / DEKRA stammen, da sich der/die Nutzer:in nur so in der echten Prüfung optimal zurechtfinden wird. Auch die Offline-Nutzung sowie das Angebot verschiedener Sprachen in der App nahm ich unter die Lupe. 
  • Benutzerfreundlichkeit (26 %): Hier prüfte ich die FAQ sowie den telefonischen und schriftlichen Support. Die geräteübergreifende Synchronisation ist wichtig, damit man – unabhängig vom Lernen mit Tablet zu Hause oder mit dem Handy unterwegs – seinen Lernstand nicht verliert. Beim Account prüfte ich folgende Aspekte: Gibt es Hinweise zu einem sicheren Passwort? Lässt sich das Kennwort leicht zurücksetzen, wenn es vergessen wurde? Lässt sich die App auch nutzen, ohne dass ein Account erstellt werden muss? Und weil Werbefreiheit in einer Lern-App Pflicht sein sollte, habe ich Punkte abgezogen, wenn es Pop-up- oder am Rand eingeblendete Anzeigen gab.  

Ergebnisse

Interessant war für mich, dass eine kostenlose App in meinem Test am besten abschnitt. Trotzdem: Eine perfekte Führerschein-App existiert noch nicht; es gibt aber Apps, die durchaus gut sind. Beruhigend ist für mich, dass alle von mir untersuchten Apps den offiziellen Fragenkatalog benutzen.  

Gewinner 2022

1. Preis
Passwortmanager

Immer noch verwenden viele Menschen einfache Passwörter, die leicht zu knacken sind. Ich testete zehn Passwortmanager unterschiedlicher Preisklassen.
mehr

1. Preis
Tischtennisbälle

Wir wollten wissen, welcher Tischtennisball der beste ist und ob die seit 2014 eingeführten Bälle aus Plastik an die Qualität von Zelluloidbällen heranreichen.
mehr
Johannes aus Künzelsau

2. Preis
Führerschein-Apps

In der Vorbereitung auf die Führerscheinprüfung habe ich mich gefragt: Welche App eignet sich am besten, um für die Theorieprüfung zu lernen?
mehr

2. Preis
Pflaster

Auf welches Pflaster kann man sich verlasesn? Wir testeten neun Produkte – aufgrund der besseren Vergleichbarkeit die beliebten Classic-Versionen.
mehr

3. Preis
Nachrichten auf Instagram

Hauptnachrichtenquelle für Jugendliche: Wir haben die Instagram-Kanäle von fünf bekannten nachrichten-journalistischen Formaten vier Wochen lang untersucht.
mehr
Team Luftballons

3. Preis
Luftballons

Luftballons dürfen auf keiner Party fehlen. Doch haben sie eine gute Qualität? Gibt es Unterschiede zwischen den Marken oder sind alle gleich gut?  
mehr
Alle Gewinner:innen